> Zurück

Pfingstlager

Andrin 20.05.2016

Schellenberger PfiLa  

Am Samstag, den 14. Mai 2016, trafen sich sieben PfadfinderInnen der Abteilung Schellenberg frühmorgens bei der Post und traten von da aus gemeinsam mit den Leitern die Reise nach Davos ins Pfingstlager an. Trotz des schlechten Wetters herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Die malerische Zugfahrt nach Davos war rasch überstanden und das Lagerhaus erreicht. Nach dem Zimmerbezug gab es erst Mittagessen und anschliessend wurde ein Lagerandenken gebastelt. Als am späten Nachmittag der Regen dann nachliess, spielten wir auf dem nahegelegenen Sportplatz verschiedene Spiele. Dann stand auch schon das Abendessen auf dem Programm. Wie üblich wurde nach dem Essen der „Ämtle“-Plan ausgeführt, bevor wir uns gemütlich an unserem improvisierten Lagerfeuer zusammensetzten und gemeinsam Lieder sangen.

Der zweite Tag begann mit einem Theorieblock „Pioniertechnik“. Mit dem frisch gewonnenen Wissen bestritten die Pfadis anschliessend eine kleine Olympiade. Nach einer Stärkung zur Mittagszeit bereiteten wir uns auf das Überraschungsprogramm des Nachmittags vor: Der AdventureRoom Davos. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt und mussten dann, eine Gruppe als Jäger und die andere als Gejagte, aus den Räumen entfliehen. Dabei galt es, verschiedene Rätsel zu lösen. Am Abend sassen wir wieder an unserem Lagerfeuer zusammen und haben gemeinsam Spiele gespielt und gesungen. Auch gelacht wurde nicht wenig.

Der dritte Tag war zugleich der Aufbruchstag. Nach dem Frühstück startete der grosse Putz, welcher sich als nicht ganz so gross heurausstellte, wie vermutet. So kam es, dass wir schon eine Stunde früher als geplant fertig waren. Wir spielten also noch einige Spiele bevor wir uns auf den Weg zum Bahnhof machten. Im Zug war es dann sehr ruhig, da alle vom Lager erschöpft waren.